Legendäre Kunstweihnacht Gera

Standard

40 x Gegenwartskunst… in einer Weihnachtsausstellung

raw

Liebe Kunstfreunde,

am 30.11.18 eröffnete die diesjährige Weihnachtsausstellung. 40 Künstler, 40 mal Gegenwartskunst – es gibt viel zu entdecken…

Noch bis 16.12.18 ist es möglich, in der WEIHNACHTS-VERKAUFSAUSSTELLUNG das BESONDERE Weihnachtsgeschenk für ihre Lieben oder für sich selbst zu entdecken.

An diesem Wochenende (08./09.12.2018) wird bereits gegen 11.45 Uhr geöffnet sein, da im Hofgut ebenfalls der Weihnachtsmarkt tobt.

Auf was Sie sich freuen dürfen?

Auch in diesem Jahr haben die Initiatoren versucht, neue Positionen nach Gera zu holen. Neu dabei sind Elke Hensel mit Porzellanarbeiten, Nicolaus Beilharz (der diesjährige Dietzschpreisträger) mit Radierungen und die Nürnberger Gruppe (die sich auf dem Schloss zum „Treffpunkt Gera“ in den Remisen präsentierte) mit neuen, „handlichen“ Arbeiten… um mal einige zu nennen. Das weitere Angebot werden Sie selbst erkunden.

Also… die Ausstellung ist eröffnet… und erwartet ihre Gäste… und wenn Sie auch Ihre Bekannten und Freunde mitbringen und für die Ausstellung „40xKunstweihnacht“ werben, würde es der Galerie helfen und die Initiatoren sehr freuen!!! Danke schon jetzt, für Ihren Einsatz… und viel Freude mit der Kunst…

****

„Und noch ein Insidertipp: am Wochenende ist am 8.12.18, ab 14.00 Uhr die Kirche in Dorna geöffnet. Es scheint auch den spitzenmäßigen Dornaer Landkuchen zu geben…(genau wissen wir es nicht). Diese Kirche wurde aufwendig restauriert und stellt ein absolutes Highlight dar, was man unbedingt gesehen haben muss, unter dem Motto: wir haben hier wunderbare Sachen und wissen es selbst gar nicht!!! Das ist unbedingt einen Trip wert. Im März werde ich dort unter dem Thema: „Kreuzigung“ eine Ausstellung machen. Ministerpräsident Bodo Ramelow wird ebenfalls nächstes Jahr im März in Dorna vorbei schauen. Die genauen Infos kommen dann im nächsten Jahr…versprochen!!!“, Sven Schmidt


Ausstellungsdauer:

30.11. – 16.12.2018

Öffnungszeiten:

Di-Fr   14:00 – 17:00 Uhr

Sa, So 13:00 – 17:00 Uhr

Galerie “M1-Kunstzone”,
Gera, Mohrenplatz 1

Kontakt:

Telefon 0365 – 800 61 75
kontakt@galerie-m1.de
www.galerie-m1.de
www.kunstzone-gera.de

© geschrieben von Heike Werner-Reinbold

Advertisements

Gera 2018 international

Standard

Die Ereignisse überschlagen sich förmlich… deshalb dieses Mal rückblickend…

…zur Ausstellung Englische Gegenwartskunst und Special Guest aus Afrika…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Liebe Kunstfreunde,

die Eröffnung am Freitag, 14.09.2018, hatte mit Sicherheit etwas Besonderes und das Herausragende war: alles hatte geklappt!! Alles passte!!

Welcome to Gera – Lourdes Silva, Mosambik; Terry Chipp, Doncaster; Jeremy Ligh, Rotherham!!

Würde man mit dem Auto von Maputo nach Gera fahren, wäre die kürzeste Strecke über die sogenannte Sahara Route 13.494 km lang. Dafür braucht man 198 Stunden. Mit dem Flieger geht das schneller, aber es sind auch über 8000 km zurück zu legen.

Lourdes Silva aus Maputo ist die am weitesten  gereiste Künstlerin, die wir bis jetzt in der Galerie begrüßen konnten. Und aufgemerkt liebe Geraer, sie hat diesen langen Weg auf sich genommen, um in Gera bei der Eröffnung am 14.09.2018 um 18.00 Uhr dabei zu sein. Das ist schon eine starke Leistung!

Mit dabei sein werden auch Terry Chipp aus Doncaster und Jeremy Ligh aus Rotherham. Im Vergleich zu Lourdes Silva, ist es für die Engländer nur ein Katzensprung von ihrer Insel auf das Festland. Aber auch sie scheuen nicht den Aufwand, Gera die Ehre zu erweisen. Oberbürgermeister Julian Vonarb wird die Künstler in der Galerie zur Eröffnung begrüßen.

Insgesamt haben die Künstler über 12.000 km zurück gelegt, um am Freitag in Gera zu sein. Ihre Bilder sind da!! Die Künstler waren da!! Man könnte fast versucht sein, von einem „Wunder für Gera“ zu sprechen…und genau das ist diesem Tag passiert. Mit der Eröffnung und den ersten beiden Tagen am Wochenende zählten wir über 350 Besucher, das ist auch eine neue Bestmarke für die Galerie. Vielleicht übertrifft diese Ausstellung die Vorherige, Diskurs: Ist das gute Kunst?, die sehr gut besucht wurde….

Sven Schmidt, Maler/Grafiker“

Und als Ergänzung… „Die hohen Besucherzahlen, besonders am Wochenende, sind stabil geblieben!!!“


Ausstellungsdauer:

14.09. – 04.11.2018

Galerie “M1-Kunstzone”,
Gera, Mohrenplatz 1

Kontakt:

Telefon 0365 – 800 61 75
kontakt@galerie-m1.de
www.galerie-m1.de
www.kunstzone-gera.de

© geschrieben von Heike Werner-Reinbold

Ist das gute Kunst?

Standard

Diskurs statt Sommerpause in der Geraer Galerie M1

Sommerpause? …von wegen… einen Diskurs wollen sie führen… die Initiatoren der Kunstzone Gera… in ihrer Galerie M1.

„Diskurs: Ist das gute Kunst?“ richtet sich besonders an das Publikum. Wir möchten Sie dazu mit einbeziehen und haben einen Fragebogen erarbeitet. Es wäre sehr schön, wenn Sie sich daran beteiligen. Wir machen daraus auch ein kleines Gewinnspiel und verlosen die Preise zur Weihnachtsausstellung. Da wird auch, das aktuell laufende Preisausschreiben: Große Kunst fängt klein an…, aufgelöst. (Dazu liegen in der Galerie die „Unterlagen“ aus!).  Sven Schmidt

Deshalb, liebe Kunstfreunde, dürfen wir uns auf eine spannende Sommerausstellung mit den unterschiedlichsten Künstlern freuen…

Die Eröffnung wird am Freitag, 27.07.2018, um 18:00 Uhr sein und alle Kunstinteressenten sind natürlich herzlich eingeladen. Wo? In der Galerie M1 am Mohrenplatz 1 in Gera.

Es werden Werke von Buskies, Oehler, Hirsch, Zemke, Kühn-Leihbecher, Prof. Nerlich, Kühn, Schmidt, Pohl, von Ende, Prof. Pfennig, Wunderlich, Triol, Wand, Vervoort, Sevenich, Klos, Grawitter, Mäder-Ruff, Flemming, Just, Matthes, Naumann, Seidel, Leyh, Pellkofer-Grießhammer und Sadrak (UK) zu sehen sein…

image003

Die ganze Ausstellung gibt es… wie immer… nur vor Ort zu sehen und die Initiatoren der Galerie M1 freuen sich schon auf zahlreiche Besucher während der kommenden  6 Wochen…

Ausstellungsdauer:

27.07. – 09.09.2018

Öffnungszeiten:

Di-Fr   13:00 – 18:00 Uhr

Sa, So 12:00 – 18:00 Uhr

Galerie “M1-Kunstzone”,
Gera, Mohrenplatz 1

Kontakt:

Telefon 0365 – 800 61 75
kontakt@galerie-m1.de
www.galerie-m1.de
www.kunstzone-gera.de

© geschrieben von Heike Werner-Reinbold

Skurrile Radierungen treffen farbige Keramiknester

Standard

Ab 08.06.2018 – Peter Padubrin-Thomys und Elke Sada in der Galerie M1 in Gera

Ab Freitag, 08.06.2018, um 18:00 Uhr treffen Peter Padubrin-Thomys skurrile Radierungen in einer neuen Ausstellung auf Elke Sadas farbige Keramiknester und alle Kunstinteressenten sind wieder ganz herzlich zur neuen Kunstkombination Wandarbeiten mit Objekten im Raum eingeladen.

Wo? In der Galerie M1 am Mohrenplatz 1 in Gera natürlich… und hier gibt es einen ersten kleinen Eindruck vorab von der kontrastreichen und hintersinnigen Ausstellung

…mit Malerei/ Grafik von Peter Padubrin-Thomys aus Hinterweidenthal

Er ist Autodidakt.

Peter Padubrin-Thomys

…und Keramik von Elke Sada, die in Leipzig lebt und arbeitet

Sie studierte Keramik in Bath und London.

Elke Sada.tif

Wie und wo findet MANN – in diesem Fall Sven Schmidt – eigentlich immer wieder neue, interessante Künstler?

Hier kommt die Story, die hinter dieser Ausstellung steckt:

„Messen sind meist eine visuelle Herausforderung. Im Chaos das finden, was Substanz besitzt! Ich gehe dahin, um interessante Positionen für die Galerie zu entdecken, die man dem Geraer Publikum und natürlich den Gästen der Galerie unbedingt zeigen sollte.“

Das war die Intension von Sven Schmidt, Maler/Grafiker und Vorsitzender der Kunstzone Gera e.V., als er z.B. zur Buchmesse oder der Grassimesse nach Leipzig fuhr.

Es geht ihm dabei immer um Gegenwartskunst und Gera.

So lernte er auf der Buchmesse Peter Padubrin-Thomys mit seinen skurril anmutenden Radierungen kennen und auf der Grassimesse sah er die farbigen Keramiknester von Elke Sada. Beide sind nun mit ihren Arbeiten ab dem 8.6. in der Galerie präsent.

Diese Ausstellung ist gleichzeitig die Fortsetzung der korrespondierenden Duos im Raum, die durch das Zusammenspiel der Wandarbeiten mit den Objekten immer wieder neue Atmosphären in der Gesamtheit entstehen lassen.

Die ganze Ausstellung gibt es natürlich nur vor Ort zu sehen und die Initiatoren der Galerie M1 freuen sich schon auf zahlreiche Besucher während der kommenden 6 Wochen…

Ausstellungsdauer:

08.06. – 22.07.2018

Öffnungszeiten:

Di-Fr   13:00 – 18:00 Uhr

Sa, So 12:00 – 18:00 Uhr

Galerie “M1-Kunstzone”,
Gera, Mohrenplatz 1

Kontakt:

Telefon 0365 – 800 61 75
kontakt@galerie-m1.de
www.galerie-m1.de
www.kunstzone-gera.de

© geschrieben von Heike Werner-Reinbold

M1 Saisoneröffnung

Standard

13.04.2018, Eigenständige Zeichenkunst und poetische Plastiken in der Galerie M1, Gera

Am Freitag, 13.04.2018, 18:00 Uhr – öffnet die Galerie M1 am Mohrenplatz 1 in Gera ihre Pforten zur ersten Ausstellung in diesem Jahr… und ihr, liebe Kunstfreunde, seid wieder herzlich eingeladen. 

Den spannenden  Anfang machen…

Iris Bodenburg aus Halle/Saale mit Malerei und Grafik,

Falko Bärenwald aus Jena mit bemalten, keramischen Plastiken

Iris Bodenburg

…studierte an der Burg Giebichenstein u.a. bei Prof. Frank Ruddigkeit und Otto Möhwald. Anschließend war sie Meisterschülerin bei Werner Tübke und Gerhard Kettner. Mit ihr kommt eigenständige Zeichenkunst an die Elster.

Sie teilt ihre Ausstellung in drei Bereiche:

  • Zum Ersten wäre da das Thema Spanien. Flamenco, Stierkampf, Spanierinnen bestimmen diesen Raum.
  • Dem schließen sich Raben, Pferde, Einhörner an – gepaart mit Horizontlandschaften.
  • Schlusspunkt bildet der Raum Paradies. Neben Seerosen, die wirklich paradiesisch erscheinen, wird der Raum von weiblichen Akten dominiert.

Bodenburg arbeitet immer auf speziellen Papieren, die durch ihre Haptik schon einiges mitbringen. Das Ganze wird mit feinen Aquarell- und Tuschabstufungen aufgebaut, deren Fleckigkeit gekonnt mit Kohle konturiert wird.

Falko Bärenwald

… stellt diesen oft leicht erscheinenden großen Blättern seine scheinbar schweren Schamotte gegenüber.

Hier ist das Verblüffende, was die farbige Bearbeitung dieser Skulpturen mit diesen macht. Poetik entsteht. Leichtigkeit entsteht und auch Frühling und Heiterkeit.

Die Ruppigkeit seiner Arbeiten in Kombination mit der Bemalung lässt poetische Momente entstehen

Die ganze Ausstellung gibt es natürlich nur vor Ort zu sehen und die Initiatoren der Galerie M1 freuen sich schon auf zahlreiche Besucher… zur Ausstellungseröffnung am 13.04.2018, 18:00 Uhr und auch während der kommenden 7 Wochen…

Ausstellungsdauer:

13.04. – 03.06.2018

Öffnungszeiten:

Di-Fr   13:00 – 18:00 Uhr

Sa, So 12:00 – 18:00 Uhr

Galerie “M1-Kunstzone”,
Gera, Mohrenplatz 1

Kontakt:

Telefon 0365 – 800 61 75
kontakt@galerie-m1.de
www.galerie-m1.de
www.kunstzone-gera.de

© geschrieben von Heike Werner-Reinbold

Legendäre Weihnachtsausstellung

Standard

Die kleine Online-Galerie zur Kunstweihnacht in der Galerie M1

Im Original geöffnet: 01.12. bis 17.12.2017, Di-Fr, 14:00 – 17:00 Uhr, Sa-So, 13:00 – 17:00 Uhr. Ein Besuch lohnt sich immer… seht selbst…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

UND… die 50zigste Ausstellung der Galerie M1 in Gera

Liebe Kunstfreunde,

Weihnachten steht vor der Tür, der erste Advent am Sonntag… und inzwischen in guter Tradition… wie das Weihnachtsfest selber… gibt es in der Galerie M1 der Kunstzone Gera auch in diesem Jahr die Weihnachts-Verkaufsausstellung… für DAS BESONDERE GESCHENK!

Eröffnung: Freitag, 01.12.2017, 17:00 Uhr

und jeder ist wieder ganz herzlich eingeladen…

Hier ein kleiner Vorgeschmack – kurz vor der Eröffnung – zum Neugierigwerden… 😉

 

Die Ausstellung läuft vom 01.12. bis 17.12.2017.

Öffnungszeiten:

Di.-Fr.   14.00 bis 17.00 Uhr

Sa.-So. 13.00 bis 17.00 Uhr

Galerie “M1-Kunstzone”,
Gera, Mohrenplatz 1

Kontakt:

Telefon 0365 – 800 61 75
kontakt@galerie-m1.de
www.galerie-m1.de
www.kunstzone-gera.de

© geschrieben von Heike Werner-Reinbold

 

Eruptive Riesenformate

Standard

15.09.2017, Marek Ormandik in der Galerie M1 in Gera

„Keine leichte Kost…“, sondern eruptive Riesenformate… und hier ein kleiner exklusiver Vorgeschmack vom Ausstellungsaufbau…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Liebe Kunstfreunde,

am 15.9.2017 wird um 18.00 Uhr in der Galerie M1, am Mohrenplatz 1 in Gera die internationale Ausstellung mit Malerei von Marek Ormandik eröffnet.

Der Künstler aus Bratislava wird PERSÖNLICH anwesend sein und die vom Verein als Schirmherrin gewonnene Finanzministerin Thüringens, Heike Taubert, hat ebenfalls ihr Kommen zugesagt.

Marek Ormandik hat Arbeiten aus verschiedenen Zyklen der letzten beiden Jahre im Gepäck. So wird man Bilder über „das letzte Abendmahl“ sehen, aber auch Arbeiten zum Thema „Flüchtlingskriese und Angst“ – die Angst der Flüchtlinge und unsere.

Ausserdem beschäftigt ihn der „Wolf im Manne“ und der Kontrast „des Einzelnen zur Masse“. Es sind also sehr aktuelle Themen, mit denen der Besucher konfrontiert wird.

Ormandiks Malweise ist expressiv, oft partiell skizzenhaft angelegt mit zeichnerischen Überlagerungen, die dann wiederum punktuell realistisch ausformuliert werden. Es ist eine sehr eruptive Vorgehensweise, mit der er seine Gedanken und Empfindungen in Bilder gießt. Dabei werden die Figuren der Bildebenen immer wieder neu variiert – es ist ein Abarbeiten am Thema mit der Auslotung in alle Richtungen. Oft ist das auch schmerzhaft und hässlich, aber so ist das eben mit wahrhaftiger Kunst, sie packt uns frontal. Ormandiks Arbeiten sind keine leichte Kost, das sieht man schon an den Themen. Ihm geht es um das Existenzielle und das macht seine Kunst so ergreifend und ausdrucksstark.

Nach der sehr erfolgreichen „Koma“-Ausstellung nun expressiv-großformatige Bilder zu Themen unserer Zeit… Sind Sie neugierig genug geworden, um sich selbst ein Bild zu machen??

Dann bis Freitag oder danach…

Der Verein Kunstzone Gera e.V. freut sich, mit Marek Ormandik, eine weitere internationale Position den Kunstinteressierten präsentieren zu können.

 

Ausstellungsdauer:

15.09. – 29.10.2017

Öffnungszeiten:

Di-Fr   13:00 – 18:00 Uhr

Sa, So 12:00 – 18:00 Uhr

Galerie “M1-Kunstzone”,
Gera, Mohrenplatz 1

Kontakt:

Telefon 0365 – 800 61 75
kontakt@galerie-m1.de
www.galerie-m1.de
www.kunstzone-gera.de

© geschrieben von Heike Werner-Reinbold